Statt Röstigraben Polentagraben

11.06.2015, 20:30 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Bei der Abstimmung über die bilateralen Abkommen sind sich Stadt und Land sowie Romandie und Deutschschweiz näher gekommen als bei früheren aussenpolitischen Vorlagen. Noch selten hingegen wurde das Tessin derart deutlich überstimmt wie am 21. Mai. Die bilateralen Abkommen wurden vom Volk mit 67 Prozent angenommen, wobei nur das Tessin und Schwyz nein sagten. Der Stadt-Land-Gegensatz und die Sprachgrenze waren die wichtigsten räumlichen Trennungslinien, wie das Bundesamt für Statistik bestätigt.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 20:30

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch