Stoos: Böschung gerät in Brand

13.07.2018, 20:07 Uhr
· Online seit 13.07.2018, 20:07 Uhr
Die Waldbrandgefahr steigt zunehmend
Anzeige

Am Stooshorn im Kanton Schwyz ist am Freitagmittag, 13. Juli, aus bislang ungeklärten Gründen eine Böschung in Brand geraten. Die Feuerwehr konnte die Flammen rasch löschen.

Es habe sich um eine kleine Fläche Wiesland gehandelt, die abgebrannt sei, sagte ein Sprecher der Schwyzer Polizei auf Anfrage. Im Nachgang konnte die Feuerwehr Stoos einen weiteren Brand in der Nähe des gelöschten Feuers verhindern. Da sich die Glutnester nahe einer Felswand befanden, kam ein Helikopter mit einer Infrarotkamera zum Einsatz, wie die Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt.

Erhebliche Waldbrandgefahr

Wegen der anhaltenden Trockenheit besteht in der ganzen Zentralschweiz erhebliche Waldbrandgefahr. Bei offenem Feuern im Freien sei besondere Vorsicht geboten, es gelte, feste Feuerstellen zu benutzen. Absolut verboten sind derzeit Feuer im Freien im Tessin und in den Bündner Südtälern.

Grosse Waldbrandgefahr herrscht laut der Gefahrenkarte des Bundes auch in Teilen des Kantons Wallis sowie im Kanton St. Gallen im Rheintal, in Sargans und am Walensee.

(Quelle: sda)

veröffentlicht: 13. Juli 2018 20:07
aktualisiert: 13. Juli 2018 20:07

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch