Syrische Regierung beschlagnahmt Hilfsgüter

12. Juni 2015, 11:55 Uhr
Anzeige

In Syrien beschlagnahmt die Regierung einen grossen Teil der medizinischen Hilfsgüter, die eigentlich für die Bevölkerung bestimmt wären. Dies melden Hilfsorganisationen. Die Regierung leite etwa 95 Prozent der Hilfsgüter um und verteile sie an ihre eigenen Anhänger. Gleichzeitig würden Hunderte Patienten sterben, weil für sie keine Medikamente zur Verfügung stünden, so die Hilfsorganisationen. Ausserdem habe die syrische Regierung bereits mehr als 600 Mitarbeiter von Hilfsorganisationen festnehmen lassen.

veröffentlicht: 8. November 2012 09:06
aktualisiert: 12. Juni 2015 11:55