Tony Blair verzichtet auf Exklusivfoto seines Sohnes Leo

11. Juni 2015, 20:30 Uhr
Anzeige

Der britische Premierminister Tony Blair hat es abgelehnt, für seinen neugeborenen Sohn Leo einen Exklusiv-Vertrag für das erste Foto abzuschliessen. Es werde lediglich ein Foto gemacht, das dann allen kostenlos zugänglich sei, sagte ein Sprecher Blairs. Die britische Zeitung «Times» meldete, es seien für einen Schnappschuss bis zu 270 000 Franken und für eine Foto-Serie sogar mehr als 2,7 Millionen Franken geboten worden.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 20:30