US-Präsident Georg Bush verteidigt Irak-Strategie

11. Juni 2015, 23:00 Uhr
Anzeige

Kurz nachdem in Irak acht Mitarbeiter einer russischen Firma freigelassen worden sind, bestätigten die Aussenministerien von Italien und Frankreich die Verschleppung von vier Italienern und einem Franzosen.Der arabische Fernsehsender El Dschasira zeigte eine Videobotschaft mit den vier italienischen Staatsbürgern, die von bewaffneten, maskierten Mitgliedern des «Irakischen Wiederstands» umstellt waren. Derweil sagte US Präsident Georg Bush, der Irak befinde sich nicht im Bürgerkrieg

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 23:00