Zwei US-Berater in Afghanistan getötet worden

11.06.2015, 16:50 Uhr
· Online seit 25.02.2012, 16:08 Uhr
Anzeige

Bei den gewalttätigen Demonstrationen gegen die Koran-Verbrennung durch US-Soldaten in Afghanistan sind zwei US-Berater getötet worden. Dies nachdem die US-Bürger im Ministerium in Kabul in eine Schiesserei geraten waren, hiess es von Seiten der afghanischen Regierung. Die Proteste haben inzwischen mehr als 20 Menschen das Leben gekostet. Auslöser für die Demonstrationen war, dass afghanische Arbeiter auf der Müllhalde eines amerikanischen Militär-Stützpunkts verkohlte Koran-Exemplare gefunden hatten.

veröffentlicht: 25. Februar 2012 16:08
aktualisiert: 11. Juni 2015 16:50

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch