Plakettenüberfall

Krienser Galli-Zunft «überfällt» vbl-Bus

19. Februar 2022, 15:02 Uhr
Die Busse der Verkehrsbetriebe Luzern sind vor allem mit Luzerner Fasnachtsplaketten geschmückt. Das gefällt der Krienser Galli-Zunft nicht. Darum haben sie am Samstagnachmittag einen Bus der vbl überfallen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday / David Migliazza

Pünktlich um 13.15 Uhr hält am Samstagnachmittag ein Bus der Luzerner Verkehrsbetriebe an der Busstation Kupferhammer in Kriens. Eine Gruppe verkleideter Menschen steigt ein und «überfällt» den 1er-Bus. Es sind Mitglieder der Krienser Galli-Zunft – unter anderem das Gallipaar 2022, Markus und Susanne Hartmann.

Ihr Ziel ist es, den vbl-Bus umzudekorieren. Und zwar wird die Luzerner Fasnachtsplakette am Fahrzeug mit jener von Kriens überklebt. Denn die Zunft ist der Meinung, dass der Bus, der Kriens und Luzern verbindet, entsprechend geschmückt sein müsse. Anschliessend fährt der Bus, samt den Gästen, weiter bis zur Busschleife Kriens.

Wie der Überfall genau abgelaufen ist, siehst du oben im Video.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 19. Februar 2022 15:03
aktualisiert: 19. Februar 2022 15:03
Anzeige