Projekt gestartet

Luzerner Fasnacht soll zum Unesco-Weltkulturerbe erklärt werden

19. Januar 2023, 08:20 Uhr
Seit 2017 ist die Basler Fasnacht auf der Liste der Unesco-Weltkulturerbe. Nun soll die Luzerner Fasnacht folgen.
Die Luzerner Fasnacht könnte schon bald Unesco-Weltkulturerbe werden.
© PilatusToday
Anzeige

Eigentlich wollten die «Vereinigte» an der Medienkonferenz am Mittwoch einfach über die bevorstehende Fasnacht orientieren. Doch Präsident Robert Marty hatte für die anwesenden Journalistinnen und Journalisten eine Überraschung parat. Die Luzerner Fasnacht soll Unesco-Weltkulturerbe werden. Es sei bereits eine Projektgruppe unter der Führung von alt Vereinigte-Präsident Martin Bucherer gegründet worden.

Anstoss für das Projekt war die Coronapandemie. «Wir werden ja als Brauchtum angeschaut, nicht als Kultur, deshalb erhielten wir auch keine Entschädigung», sagt Marty. Im Austausch mit dem Bundesamt für Kultur sei von dieser Seite zur Bewerbung gekommen.

Bald ist es wieder Zeit für den Urknall am Schmudo.

© KEYSTONE/Philipp Schmidli

Die Luzerner Fasnacht erhofft sich durch die Auszeichnung keine direkten Vorteile. «Vermutlich bringt es Luzern Tourismus mehr als uns Vereinigten, aber als Luzerner wäre ich unheimlich stolz, denn was die Fasnacht in der Region jeweils an Kreativität und Begeisterung auslöst, ist einmalig.»

Der Weg zur Auszeichnung ist jedoch noch ein weiter. Gemäss Marty kann dieser drei bis vier Jahre dauern. Die neu gegründete Projektgruppe muss bis im September beim Bund einen Ideen- und Begründungskatalog einreichen. Der Bund wird sich mit dem Gesuch an die Unesco wenden.

(efl)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 18. Januar 2023 18:41
aktualisiert: 19. Januar 2023 08:20