Dagmersellen

Anhänger verliert Ladung: Bei ausgelösten Unfällen niemand verletzt

21. Dezember 2020, 13:40 Uhr
Am Samstagabend hat sich auf der Autobahn A2 ein Selbstunfall ereignet. Beim Unfall des Autos überschlug sich der Anhänger und seine Ladung ging verloren. Dies führte dazu, dass zwei nachfolgende Autos ineinander fuhren. Verletzt wurde niemand.

Der Unfall ereignete sich um ca. 17.30 Uhr, wie die Luzerner Polizei in einer Mitteilung schreibt. Das Auto war in Richtung Süden unterwegs und kam aus noch ungeklärten Gründen auf der Höhe Uffikon ins Schleudern, dabei kollidierte er mit der Mittelleitplanke. Der Anhänger überschlug sich und verlor seine Ladung. Zwei Autos, die in Richtung Norden unterwegs waren, wurden von der Ladung getroffen und dabei beschädigt.

Ein weiteres Auto, Richtung Norden unterwegs, bremste bis zum Stillstand ab. Dies wurde wiederum zu spät bemerkt und das nächste Auto kollidierte mit dem Heck des abgebremsten Autos.

Bei den Unfällen entstand insgesamt ein Sachschaden von 66'000 Franken.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 21. Dezember 2020 13:40
aktualisiert: 21. Dezember 2020 13:40