Anzeige
Verkehrsunfall

Auf Gegenfahrbahn geraten: Töfffahrer stirbt in Winterthur

20. April 2021, 11:00 Uhr
Ein 54-jähriger Motorradfahrer hat sich am frühen Dienstagmorgen bei einem Unfall in Winterthur Töss so schwere Verletzungen zugezogen, dass er noch auf der Unfallstelle starb. Der Mann war mit einem entgegenkommenden Auto kollidiert.
Bei einem Unfall in Winterthur Töss ist Töfffahrer am frühen Dienstagmorgen verstorben: Er war auf die Gegenfahrbahn geraten.
© KEYSTONE/URS FLUEELER

Der Töfffahrer war kurz nach 5.30 Uhr auf der ansteigenden Steigstrasse in Richtung Brütten unterwegs. Nach einer Linkskurve geriet er aus bislang ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn, wie die Winterthurer Stadtpolizei in einer Mitteilung schreibt.

Dort kam es zum Zusammenstoss mit dem Wagen eines 28-Jährigen. Der Autolenker blieb dabei körperlich unverletzt. Er erlitt aber einen Schock und musste psychologisch betreut werden.

An beiden Fahrzeugen entstand gemäss Polizeimeldung ein erheblicher Sachschaden. Für die Bergungs- und Rettungsarbeiten musste die Steigstrasse in beide Richtungen gesperrt werden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 20. April 2021 11:00
aktualisiert: 20. April 2021 11:00