Coronavirus - Schweiz

BAG meldet 4808 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden

6. Januar 2021, 15:25 Uhr
In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Mittwoch innerhalb von 24 Stunden 4808 neue Coronavirus-Ansteckungen gemeldet worden. Gleichzeitig registrierte das BAG 65 neue Todesfälle und 220 Spitaleinweisungen.

Am vergangenen Mittwoch waren dem BAG 5424 neue Coronavirus-Ansteckungen innerhalb eines Tages gemeldet worden. Der sieben-Tage-Schnitt für die vergangene Woche lag bei 3355 Fällen pro Tag, das sind rund 100 bestätigte Fälle weniger als der durchschnittliche Tageswert eine Woche zuvor.

Gleichzeitig wurden in der Weihnachtswoche rund 207'000 Tests durchgeführt, während es in der Neujahrswoche nur rund 150'000 waren. Die Belegung der zertifizierten und nicht zertifizierten Intensivbetten stieg seit Dienstag um einen Punkt auf rund 75 Prozent an.

Die Positivitätsrate für PCR- und Antigen-Schnelltests für die vergangenen zwei Wochen lag bei 15,3 Prozent. Im gleichen Zeitraum wurden pro 100‹000 Einwohnerinnen und Einwohner 522,85 laborbestätigte Coronavirus-Infektionen gemeldet.

Wie das BAG auf Anfrage mitteilte, wurden in der Schweiz bis am Mittwochmorgen insgesamt 37 Fälle der mutierten Coronaviren nachgewiesen. 34 der Fälle betrafen die Variante aus Grossbritannien, drei die Mutation aus Südafrika. Am Dienstag hatte das BAG noch über 28 bestätigte Fälle des britischen Virus› in sieben Kantonen berichtet.

Bereits fast 7500 Todesfälle

Die Reproduktionszahl R, die angibt, wie viele Personen eine infizierte Person im Durchschnitt ansteckt, lag für den letzten schätzbaren Tag am 25. Dezember weiterhin bei 0,89. Nach Angaben der wissenschaftlichen Taskforce wird sie «aufgrund von Wochenendeffekten» erst am Freitag wieder aktualisiert.

Seit Beginn der Pandemie wurden in der Schweiz und in Liechtenstein 3'765'936 Tests auf Sars-CoV-2 durchgeführt, den Erreger der Atemwegserkrankung Covid-19, wie das BAG weiter mitteilte. Insgesamt gab es 470'789 laborbestätigte Fälle von Ansteckungen mit dem Coronavirus.

19'425 Personen mussten bisher wegen einer Covid-19-Erkrankung im Spital behandelt werden. Die Zahl der Todesfälle durch oder im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung belief sich auf 7434.

Aufgrund der Kontakt-Rückverfolgung befanden sich laut Angaben des BAG 25'254 Menschen in Isolation und 34'770 Menschen in Quarantäne. Zusätzlich befanden sich 5178 Personen in Quarantäne, die aus einem Risikoland heimgekehrt waren.

Das BAG weist aber darauf hin, dass die kantonalen Stellen wegen des starken Anstiegs der Fallzahlen überlastet sind. Deshalb seien die Zahlen zum Contact Tracing nicht vollständig.

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. Januar 2021 15:30
aktualisiert: 6. Januar 2021 15:25