Trotz Wintereinbruch

Bald beginnt der astronomische Frühling

18. März 2021, 13:06 Uhr
Trotz baldigen astronomischen Frühlingsanfangs zeigte sich nochmals der Winter.
© GettyImages
Der meteorologische Frühling hat anfangs März begonnen. Am 20. März wird der astronomische Frühling eingeläutet, doch das aktuelle Wetter zeugt nicht wirklich von Frühling.

Wie MeteoNews in einer Mitteilung schreibt, prägen Bise und Temperaturen im tiefen einstelligen Bereich das Wetter. Kühle und feuchte Luftmassen überzogen die Schweiz, was vor allem entlang des Alpennordhangs zu kräftigen Stauniederschlägen mit teilweise deutlich über einem Meter Neuschnee führte. Auch im Flachland gab es den einen oder anderen Schnee- oder Graupelschauer, was für März jedoch nichts aussergewöhnliches sei, so MeteoNews.

Am Samstag, 20. März, beginnt der astronomische Frühling und es herrscht Tag-und-Nacht-Gleiche. Um 10.37 Uhr steht die Sonne exakt senkrecht über dem Äquator. Trotzdem: Das Wetter zeigt sich in den nächsten Tagen nicht von seiner schönsten Seite. Es herrscht Bise und bis zur kommenden Woche bleibt es veränderlich. Es seien zwar sonnige Abschnitte dabei, es käme aber auch vereinzelt zu Schneeschauer oder -regen bis in tiefe Lagen. Auch die Temperaturen liegen mit Höchstwerten zwischen etwa zwei und fünf Grad für die Jahreszeit sehr tief.

(hch)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 18. März 2021 13:10
aktualisiert: 18. März 2021 13:06