Anzeige
Coronavirus - Schweiz

BLS dünnt ihren Fahrplan wegen der Coronakrise aus

18. März 2020, 18:20 Uhr
Wie die SBB reduziert auch die BLS wegen der Ausbreitung des Coronavirus ihr Angebot im öffentlichen Verkehr. Die Reduktion erfolgt schrittweise bis am 23. März und gilt bis am 26. April.
Wie die SBB dünnt nun auch die BLS ihr Angebot im öffentlichen Verkehr aus.
© KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER

Im Grundsatz verkehren die Züge dort, wo heute der Viertelstundentakt gilt, neu im Halbstundentakt, wie das Bahnunternehmen am Mittwoch mitteilte. Wo heute der Halbstundentakt gilt, verkehren die Züge im Stundentakt. Die ersten und letzten Verbindungen bleiben bestehen.

Der Regioexpress zwischen Brig VS und Domodossola verkehrt ab dem 19. März nur noch zu Pendlerzeiten am Morgen und am Abend. Tagsüber wird der Verkehr eingestellt. Mit diesen Massnahmen schliesst sich die BLS den SBB und anderen Verkehrsunternehmen an.

Die BLS rät Bahnkunden, vor der Abreise den Online-Fahrplan zu konsultieren.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. März 2020 18:20
aktualisiert: 18. März 2020 18:20