Bundesrat will Zivildienstleistende an Schulen schicken

12. Juni 2015, 13:31 Uhr
Zivildiensteinsatz als Hausaufgabenhelfer?

Zivildienstleistende sollen künftig auch in den Schulen eingesetzt werden können. Der Bundesrat hält trotz Kritik in der Vernehmlassung an diesem Vorschlag fest. Zivildienstleistende sollen als Assistenten im Unterricht, in Lagern oder in der Pausenaufsicht eingesetzt werden. Sie seien aber kein Ersatz für ausgebildete Lehrerinnen und Lehrer, betont Bundesrat Johann Schneider-Ammann.

Bürgerliche Parteien bereits in der Vernehmlassung dagegen

Die bürgerlichen Parteien äusserten sich bereits in der Vernehmlassung kritisch zum Einsatz von Zivildienstleistenden an Schulen. "Zivis" seine kein Rezept gegen den Lehrermangel, hiess es bei der FDP und der SVP.

Zivis sollen an Schulen eingesetzt werden.

veröffentlicht: 27. August 2014 16:25
aktualisiert: 12. Juni 2015 13:31