Risikoliste

Bundesratsentscheid zu Frankreich in den kommenden Tagen erwartet

10. September 2020, 16:49 Uhr
Stefan Kuster vom Bundesamt für Gesundheit kommentiert die steigende Zahl neuer Corona-Fälle. (Archivbild)
© KEYSTONE/PETER SCHNEIDER
Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat am Donnerstag über die aktuelle Coronasituation informiert. Demnach will der Bundesrat bald entscheiden, ob Frankreich auf die Risikoländerliste kommt.

Die Diskussion sei im Gange, im Verlauf der nächsten Tage werde eine Entscheidung erwartet, so Stefan Kuster, Leiter der Abteilung Übertragbare Krankheiten, vor den Medien in Bern. In Frankreich steigen die Infektionszahlen seit Ende August wieder deutlich an. In der Schweiz sei die Situation nach wie vor fragil, so Kuster weiter. Zudem gebe es eine erste Tendenz, dass sich der Altersdurchschnitt der Infizierten wieder erhöhe. Aktuell liegt dieser bei 31 Jahren.

Es sei besonders wichtig, die Ansteckungszahlen bei den älteren und vulnerablen Personen tief zu halten, ergänzte Virginie Masserey, Leiterin Sektion Infektionskontrolle beim BAG. Es habe bereits aus einigen Kantonen wieder Meldungen von Ausbrüchen in Altersheimen gegeben. Nun liege es an jedem Einzelnen, weiterhin Verantwortung zu übernehmen und die Massnahmen einzuhalten.

(agl) 

Quelle: CH Media
veröffentlicht: 10. September 2020 16:46
aktualisiert: 10. September 2020 16:49