Swiss League

Cup-Helden in Quarantäne – Chaos in der Swiss League

27. Oktober 2020, 16:43 Uhr
Jubelnde Langenthaler am Sonntag nach der Cup-Sensation gegen den EV Zug
© KEYSTONE/MARCEL BIERI
Die Partie in der Swiss League zwischen Langenthal und den Biasca Ticino Rockets vom Dienstag wird verschoben, weil bei mehreren Langenthaler Akteuren Covid-Symptome aufgetreten sind.

Das gesamte Team wurde getestet und befindet sich vorsorglich in Quarantäne.

Erst in den letzten Tagen sind die Partien Langenthal - Biasca und Kloten - Langenthal (sollte am Freitag gespielt werden) neu angesetzt worden, damit die Langenthaler als eines der wenigen gesunden Teams in der Swiss League diese Woche doch noch spielen können. Nun droht auch den Oberaargauern eine längere Pause.

Für den Dienstag wurden in der Swiss League sieben Spiele angesetzt oder neu angesetzt. Gespielt wurden letztlich zwei. In dieser Woche können von 20 geplanten Partien in der zweithöchsten Eishockey-Liga maximal sieben gespielt werden - vorausgesetzt, der Coronavirus-Verdacht bei Langenthal erhärtet sich nicht und es erwischt nicht noch weitere Teams.

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. Oktober 2020 16:35
aktualisiert: 27. Oktober 2020 16:43