Neue Fischfamilie

Die neue Familie heisst Gollum-Schlangenkopffische

30. September 2020, 14:23 Uhr
So würde Gollum also als Fisch aussehen.
© zVg / Ralf Britz
Ein internationales Forscherteam unter Mitarbeit von Fischkurator Lukas Rüber des Naturhistorischen Museums Bern haben eine neue Fischfamilie entdeckt.

Erst letztes Jahr wurde die Fischart «Aenigmachanna gollum» beschrieben, wie das Naturhistorische Museum in einer Mitteilung schreibt. Nun wurden am Mittwoch im «Scientific Reports» Untersuchungen publiziert, die zeigen, dass es sich sogar um eine neue Fischfamilie handelt.

Ein lebendes Fossil

Die Forscher schreiben in ihrer Studie, dass der schlanke, etwa zehn Zentimeter lange Fisch einige evolutionär sehr ursprüngliche Merkmale aufweist. Eine Erklärung könnte die Entwicklungsgeschichte des Tiers sein, schreiben die Forscher in der Mitteilung. Die Analyse der Stammesgeschichte zeige, dass die neue Familie sich vor mindestens 34 oder sogar 109 Millionen Jahren von den Schlangenkopffischen (Channidae) getrennt haben.

„Es erscheint plausibel, dass die Aenigmachannidae eine evolutionäre Linie sind, die das Auseinanderbrechen des Superkontinents Gondwana vor etwa 100 Millionen Jahren überlebte und dann mit dem indischen Subkontinent nach Norden driftete – man kann die Tiere daher auch als ‚lebende Fossilien’ bezeichnen, da sie noch sehr viele ursprüngliche Merkmale aufweisen“, schreibt Rüber.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 30. September 2020 13:56
aktualisiert: 30. September 2020 14:23