Stanserhorn

«Es macht mich stolz!»: Die Aufbauarbeiten der Höhenfeuer sind in vollem Gang

28. Juli 2022, 08:10 Uhr
731 Jahre! So alt wird die Schweiz am nächsten Montag, dem 1. August. Da gibt es wieder viel Feuerwerk, das den Nachthimmel erleuchtet, aber auch Höhenfeuer, die für Staunen sorgen. Wegen dem trockenen Wetter standen diese zwar auf der Kippe, nun ist aber klar: auf dem Stanserhorn wird es eines geben! Seit dem Mittwoch baut man die Feuer auf.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Was gibt es Schöneres, als den Schweizer Nationalfeiertag in luftiger Höhe bei Sonnenuntergang und Höhenfeuer ausklingen lassen? Damit dies möglich ist, wird auf dem Stanserhorn alles gegeben.

Schicht für Schicht für ein tolles Feuer

Auf dem Stanserhorn wird seit dem frühen Morgen am Mittwoch gearbeitet. Ein weiteres Mal wird das traditionelle Höhenfeuer für den 1. August aufgebaut. Rund 3,5 Meter Hoch wird der Haufen aus Holz und Ästen, darum sei es wichtig, dass das Holz richtig aufgetürmt wird, erklärt der Stanser Peter Niederberger. «Man legt quer zwischendurch Latten, dass es zusammenhält. Danach wieder eine Schicht normales Holz und schliesslich wieder eine Schicht Griessäste für ein besseres Abbrennen.»

Eine Arbeit, die mit Stolz erfüllt

Niederberger hilft bereits seit 20 Jahren beim Aufbau der Höhenfeuer. Aber nicht nur für ihn, sondern für alle Leute, die am 1. August auf das Stanserhorn kommen, ist das Feuer Jahr für Jahr ein besonderes Highlight. «Es sind immer wieder Leute hier, die dann auch tatsächlich die Nationalhymne singen, wenn es brennt. Und ja, das fährt schon ein. Und mich persönlich macht es stolz, dass ich dieses Feuer machen durfte.»

Warum für das Feuer selbst hauptsächlich Rottannenholz verwendet wird und wie die Aufbauarbeiten vorankommen, seht ihr im Beitrag von Tele 1.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 27. Juli 2022 19:30
aktualisiert: 28. Juli 2022 08:10
Anzeige