Tribut

Familie veröffentlicht Roman von verstorbenem 19-jährigen Schweizer

19.04.2023, 13:25 Uhr
· Online seit 19.04.2023, 12:49 Uhr
Der junge Mann, der Anfang April auf der Heimreise von Italien in einem Zug erstickte, hatte ein Buch geschrieben. Um ihn zu ehren, wird sein Roman veröffentlicht.
Anzeige

Im September soll ein Buch mit dem Titel «Der Spender» in die Läden kommen. Der Autor ist der 19-jährige Schüler, der Anfang April in einem Zug verstorben ist. Nur wenige Tage vor dem Unfall im Zug, habe er seinen Roman fertiggestellt, wie «Rhône FM» berichtet.

Hauptrolle in der eigenen Geschichte

Die Hauptfigur, um die sich die Geschichte dreht, versucht alles um die Geschichte und die Sicht seiner Mitmenschen zu ändern. Der Hauptcharakter spiegelt den Autoren selber wider. Der junge Autor litt an der Glasknochenkrankeit. Bei dieser Krankheit brechen die Knochen extrem schnell.

Hommage der Familie

Zusammen mit seinen Schulkameraden war er am 6. April auf dem Rückweg von Rom nach Mailand, als der Vorfall geschah. Der junge Mann verschluckte sich beim Essen und erstickte. Auch zwei in dem Zug anwesende Ärzte schafften es nicht, das Leben des 19-Jährigen zu retten.

Seine Familie möchte nun das Buch im Andenken an den jungen Autor veröffentlichen. Im September soll es so weit sein.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(roa)

veröffentlicht: 19. April 2023 12:49
aktualisiert: 19. April 2023 13:25
Quelle: Today-Zentralredaktion

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch