Fussgängerstreifen sind nach wie vor ein gefährliches Pflaster

12. Juni 2015, 08:00 Uhr
Test des Fussägnerstreifens an der Obergrundstrasse in der Stadt Luzern
© TCS

In der Schweiz ist nach wie vor eine Vielzahl von Fussgängerstreifen potenziell gefährlich. Der Touring-Club Schweiz TCS hat 100 Fussgängerstreifen geprüft. Über 40 davon erhalten die Note „mangelhaft“, mehr als 30 werden als „ausreichend“ bezeichnet. Lediglich ein Fussgängerstreifen erreicht das Prädikat „sehr gut“. Der grösste Schwachpunkt der Fussgängerstreifen sei nach wie vor die Sichtbarkeit, heisst es in einer Mitteilung des TCS. Auch in der Stadt Luzern wurden 10 Fussgängerstreifen untersucht; nur zwei wurden mit der Note „gut“ beurteilt.

veröffentlicht: 4. Dezember 2012 06:20
aktualisiert: 12. Juni 2015 08:00