Hagel und Blitze

Heftiges Gewitter trifft Tessin – auch im Flachland Gewitter möglich

28. Juni 2022, 12:33 Uhr
Ein heftiges Unwetter traf am Dienstagmorgen das Tessin. Es hagelte und blitzte. Im Laufe des Tages könnte es dann auch im Flachland zu Gewittern kommen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / Silja Hänggi (16.05.2022)

Eine heftige Gewitterzelle zog von Italien her über den Lago Maggiore und von dort bis ins Misox und Calancatal. Im Vorfeld warnte Meteo Schweiz vor einer «grossen» Gefahr wegen Hagel und empfahl den Menschen, sich in Schutz zu begeben.

Grosse Regenmengen innert kurzer Zeit

In Bellinzona setzte es innerhalb von 10 Minuten 23,8 mm Regen ab. Das ist zwar noch weit entfernt vom absoluten Rekordwert für die Schweiz (41 mm in 10 Minuten, Lausanne, 2018), lag aber bereits über dem kritischen Wert für die Kanalisation, schreibt SRF. Dieser beträgt 18 mm in 10 Minuten. Zusätzlich brachte das Gewitter bis zu vier Zentimeter grosse Hagelkörner.

Gewitter in der ganzen Schweiz

Gemäss «MeteoNews» muss auch im Tagesverlauf mit weiteren Gewittern gerechnet werden. Der Schwerpunkt dürfte dabei auf der Alpensüdseite und im Bündnerland liegen, aber auch im Flachland muss gebietsweise mit Gewittern gerechnet werden.

Der Mittwoch dürfte insbesondere im Osten mit vielen Wolken und teilweise nass starten, gegen Westen ist es zunehmend freundlich und gebietsweise schon recht sonnig. Im weiteren Verlauf lockert sich die Wolkendecke auch im Osten allmählich auf. Mit 25 bis 26 Grad reicht es morgen verbreitet für einen Sommertag.

(jaw)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 28. Juni 2022 12:34
aktualisiert: 28. Juni 2022 12:34
Anzeige