Kriminalität

Mädchen tot in einer Wohnung in Le Landeron entdeckt

12. Oktober 2020, 11:50 Uhr
Die Neuenburger Kantonspolizei hat nach dem Todesfall einer Jugendlichen eine Strafuntersuchung eröffnet. (Symbolbild)
© KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Ein rund 40-jähriger Mann ist nach dem Tod eines Mädchens in seiner Wohnung in Le Landeron in Untersuchungshaft gesetzt worden. Die näheren Umstände des Todes des zwischen zwölf und 15 Jahre alten Mädchens waren zunächst unklar.

Die Leiche des Mädchens war bereits am vergangenen 12. September in der Wohnung des Mannes in Le Landeron NE aufgefunden worden, wie die Neuenburger Kantonspolizei am Montag der Nachrichtenagentur Keystone-SDA einen Bericht der Zeitung «Arcinfo» bestätigte. «Arcinfo» hat den Fall nun bekannt gemacht. Warum die Polizei nicht bereits früher darüber informiert hat, ist nicht bekannt.

Das tot aufgefundene Mädchen soll eine Beziehung mit dem Mann unterhalten haben. Es sei ausländischer Herkunft und zwischen zwölf und 15 Jahre alt gewesen. Das genaue Alter stehe noch nicht mit Sicherheit fest, hiess es.

Auch zur genauen Todesursache wurden keine Angaben gemacht. Das Mädchen soll Alkohol und Drogen konsumiert haben. Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes machte die Polizei keine weiteren Angaben dazu.

Eine Strafuntersuchung sei eingeleitet worden. Der Mann, in dessen Wohnung das Mädchen tot aufgefunden worden sei, befinde sich wegen des Vorwurfs der sexuellen Beziehung mit einer Minderjährigen sowie der Unterlassung der Nothilfe in Untersuchungshaft. Er sei der Polizei bereits wegen Betäubungsmittelhandels bekannt gewesen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. Oktober 2020 11:45
aktualisiert: 12. Oktober 2020 11:50