Winterthur

Mann zündet sich selbst an und verletzt zwei Polizisten

24. Juni 2020, 20:52 Uhr
In Winterthur hat am Mittwochabend ein Grosseinsatz der Polizei stattgefunden. Ein 25-Jähriger hat sich mit Benzin übergossen, angezündet und dabei zwei Polizisten verletzt.
Laut Angaben der Stadtpolizei flüchtete nach 17 Uhr eine Person mit einem Auto aus einer Polizeikontrolle. (Symbolbild)
© pd
Anzeige

Ein 25-jähriger Mann soll nach 17 Uhr am Mittwoch mit dem Auto aus einer Polizeikontrolle geflüchtet sein, schreibt "Blick". Nach einer Verfolgungsjagd versuchte der Mann der Polizei zu Fuss zu entkommen. Er soll sich daraufhin mit Benzin übergossen und selbst angezündet haben. Zwei Polizisten sollen dabei verletzt worden sein.

Der 25-Jährige zog sich schwere Verletzungen zu und musste mit der Rega ins Spital geflogen werden. Wie schwer die beiden Polizisten durch das Feuer verletzt wurden, ist noch nicht bekannt.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 24. Juni 2020 19:09
aktualisiert: 24. Juni 2020 20:52