Eurovision Song Contest

Marius Bear reist mit «Boys Do Cry» für die Schweiz nach Turin

8. März 2022, 13:43 Uhr
Marius Bear wird die Schweiz am Eurovision Song Contest in Turin vertreten. Der 28-jährige Musiker aus dem Kanton Appenzell Innerrhoden wird im Halbfinale am 10. Mai seinen Song «Boys Do Cry» performen.
«Boys do Cry» – mit diesem Song vertritt Marius Bear die Schweiz am ESC.
© Keystone

«Es ehrt mich, die Schweiz am ESC in Turin zu repräsentieren und damit in die Fussstapfen von Luca Hänni und Gjon’s Tears zu treten. Die beiden haben die Latte ganz schön hochgelegt!», sagt Bear gegenüber «SRF».

Das Auswahlverfahren fand durch eine 100-köpfige Zuschauerjury und eine Fachjury aus 20 Personen statt, wie SRF mitteilt. Marius Bear hat den Song mit Songwriter Martin Gallop geschrieben und produziert.

In seinem Song geht es um Emotionen, die auch Männer zeigen dürfen. «Schon von früh an habe ich gelernt, mich nicht für meine Gefühle schämen zu müssen. Ich habe keine Angst davor, als Mann auch zu weinen und meinem Publikum meine Schwächen zu offenbaren. Ich möchte mir keine emotionale Rüstung anlegen, sondern sein, wer ich bin. Dazu möchte ich auch mein Publikum ermutigen», sagt der Musiker.

Marius Bear heisst eigentlich Marius Hügli und kommt aus Appenzell Innerrhoden. Der 28-Jährige ist nicht nur Singer-Songwriter, sondern auch gelernter Baumaschinenmechaniker. Für ein Jahr hat er ausserdem am British and Irish Modern Music Institute Musikproduktion studiert.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 8. März 2022 13:18
aktualisiert: 8. März 2022 13:43
Anzeige