Anzeige
Coronakrise

Ryanair spürt beginnende Erholung

17. Mai 2021, 07:45 Uhr
Ryanair sieht nach einem Rekordverlust im Corona-Jahr 2020/21 Anzeichen einer Erholung. Die Billigfluglinie bekräftigte am Montag ihre Prognose, dass die Passagierzahlen für das laufende Geschäftsjahr am unteren Ende der Spanne von 80 bis 120 Millionen liegen würden.
Es geht wieder aufwärts für Ryanair: eine Maschine des Billigfliegers in Deutschland (Archivbild).
© KEYSTONE/EPA/PATRICK PLEUL

Im Quartal von April bis Juni wurden fünf bis sechs Millionen Fluggäste erwartet. Im Geschäftsjahr bis Ende März beförderte das Unternehmen 27,5 Millionen Passagiere und verbuchte einen Rekordverlust nach Steuern von 815 Millionen Euro.

Nicht nur Ryanair, auch die Swiss spürt wieder einen Aufschwung. Laut Angaben ihres CEOs Dieter Vranckx will die Airline ab Sommer wieder profitabel sein. Dazu bräuchte die Airline 50 Prozent der Kapazität von 2019, wie der CEO am Sonntag gesagt hatte.

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. Mai 2021 07:45
aktualisiert: 17. Mai 2021 07:45