Streaming

Spotify wird teurer: Auch die Schweiz ist betroffen

02.08.2023, 14:39 Uhr
· Online seit 01.08.2023, 16:44 Uhr
Was der Streamingdienst bereits im vergangenen Jahr ankündigte, wird nun Realität: erstmals in der zehnjährigen Firmengeschichte wurden die Abo-Preise erhöht. Entgegen erster Vermutungen betrifft das auch die Schweiz.
Anzeige

«Man wolle weiterhin innovativ bleiben und den Fans, der Musikindustrie und den Creatorn einen Mehrwert bieten», liess der Streamingdienst in einer Medienmitteilung verlautbaren. Nun setzte man die Angekündigte Preiserhöhung um.

Preiserhöhung um einen Franken

Zunächst ging man zwar nicht davon aus, dass diese auch die Schweiz treffen würde. Es kommt bekanntlich meistens anders, als man denkt, sodass Nutzerinnen und Nutzer aus der Schweiz neu einen Franken mehr im Monat für die Nutzung des Streamingdienstes hinblättern müssen. Statt wie bisher 12.95 Franken zahlt man nun 13.95 Franken im Monat.

Auch andere Länder sind von der Preiserhöhung betroffen, wie unser Nachbarland Österreich. Dort zahlt man nun einen Euro mehr, nämlich 10.99 Euro, statt wie zuvor 9.99 Euro im Monat.

veröffentlicht: 1. August 2023 16:44
aktualisiert: 2. August 2023 14:39
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch