Auszeit

SRF-Korrespondentin Luzia Tschirky macht eine TV-Pause

· Online seit 01.09.2023, 15:34 Uhr
Luzia Tschirky ist seit vier Jahren SRF-Korrespondentin in Russland. Nun nimmt sich die 32-Jährige eine Auszeit. Die Zeit will sie unter anderem nutzen, um den Ukraine-Krieg zu verarbeiten – mit Stift und Papier.
Anzeige

Sie war mittendrin und hat die Deutschschweiz mit Liveschaltungen aus dem Kriegsgebiet gefüttert: SRF-Russland-Korrespondentin Luzia Tschirky. Nun nimmt sie sich für sechs Monate eine Auszeit, wie SRF mitteilt. Im Sommer 2024 wird die 32-Jährige wieder zu SRF zurückkehren – in welcher Funktion, ist noch offen.

Wie Tschirky gegenüber ihrem Arbeitgeber sagt, will sie ein Buch über ihr Leben als Korrespondentin schreiben. «Als Russland am 24. Februar 2022 die Ukraine angriff, änderte sich mein Leben schlagartig. Wie für Millionen andere Menschen gibt es auch für mich kein Zurück in mein Leben vor dem Angriffskrieg. Um dieses Kapitel meines Lebens mit einem Buch abschliessen zu können, brauche ich Zeit, in welcher ich nicht in die tagesaktuelle Berichterstattung eingebunden bin. Ich bin überzeugt, dass es der richtige Schritt ist, und ich freue mich auf neue Herausforderungen.»

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

Als neuer Korrespondent wird David Nauer die Stelle antreten. «Ich freue mich sehr, dass wir diese aktuell so wichtige Korrespondentenstelle nahtlos mit einem ausgewiesenen Fachmann wiederbesetzen können. David Nauer ist ein profunder Kenner der Region und wird dem Publikum die Situation rund um diesen Krieg kompetent schildern», sagt stellvertretender Chefredaktor Video Gregor Meier.

Nauer kennt sich mit der Position bereits bestens aus. Von 2015 bis 2021 war der 46-Jährige Russland-Korrespondent. Als jetziger Chefredaktor Audio beim SRF ist er als Auslandredaktor tätig und reiste mehrmals ins Kriegsgebiet.

(joe)

veröffentlicht: 1. September 2023 15:34
aktualisiert: 1. September 2023 15:34
Quelle: Today-Zentralredaktion

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch