Strompreise steigen

12. Juni 2015, 12:30 Uhr
Bundesgericht will Zusatzkosten auf Bürger überwelzen

Die Strompreise in der Schweiz steigen um ein Prozent. Dies weil die Stromnetzbetreiberin Swissgrid den Kraftwerken gut 240 Millionen Franken zurückerstatten muss. Dieses Geld hatte sie für die Stabilisierung des Stromnetzes ausgegeben und den Kraftwerken verrechnet. Laut Swissgrid hat das Bundesgericht nun entschiede, dass die Stromendverbraucher für diese Kosten aufkommen müssen. Darum steigen die Strompreise.

veröffentlicht: 17. April 2013 17:42
aktualisiert: 12. Juni 2015 12:30