Tierzüchter kritisieren Bundesamt für Landwirtschaft

12.06.2015, 11:30 Uhr
· Online seit 10.08.2012, 19:28 Uhr
Anzeige

Tierzüchter sind unzufrieden mit den Fördergeldern des Bundes. Das Bundesamt für Landwirtschaft, BWL will die vollen Fördergelder nur noch für reinrassige Tiere zur Verfügung stellen. Die Kürzungen der Bundesbeiträge seien nicht akzeptabel, heisst es in der Stellungnahme des Verbands Braunvieh Schweiz. Für rund 30‘000 nicht reinrassige Tiere gäbe es so keine Förderbeiträge mehr.

Jährlich werden rund 34 Millionen Franken für die Förderung der Tierzucht ausgegeben. Mit den geplanten Kürzungen reduziert sich dieser Betrag um einigei hundertausend Franken.

veröffentlicht: 10. August 2012 19:28
aktualisiert: 12. Juni 2015 11:30

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch