Anzeige
Verkehrsunfall

Tödlicher Verkehrsunfall auf der Autobahn

19. September 2021, 18:00 Uhr
Ein 78-jähriger Automobilist ist am Sonntag auf der A3 bei Berschis SG verunfallt. Trotz Reanimation verstarb der Belgier noch auf der Unfallstelle - möglicherweise aufgrund eines medizinischen Problems. Ob dieses auch Grund für den Unfall ist, wird untersucht.
Ein 78-jähriger Belgier ist am Sonntagnachmittag mit seinem Auto auf der Autobahn A3 Richtung Zürich verunfallt. Noch auf der Unfallstelle verstarb er trotz Reanimationsversuchen. (Symbolbild)
© Kantonspolizei St. Gallen

Der 78-Jährige Autolenker war nach Angaben der Kantonspolizei St. Gallen auf dem Überholstreifen Richtung Zürich unterwegs. Aus noch ungeklärten Gründen geriet er kontinuierlich nach links und kollidierte zunächst mit der Mittelleitplanke, danach mit der Randleitplanke und kam schliesslich nach erneuter Kollision mit der Mittelleitplanke zum Stillstand.

Beim Eintreffen der Polizei sass der Mann am Steuer seines Autos und war nicht ansprechbar. Trotz der sofort eingeleiteten Reanimation verstarb der Mann noch auf der Unfallstelle. Ob er vor dem Unfall an einem medizinischen Problem litt, wird durch die Kantonspolizei St.Gallen abgeklärt.

Die Autobahn musste für die Unfallaufnahme ab Flums von 14.30 Uhr bis 17 Uhr gesperrt werden. Es kam zu grösseren Verkehrsbehinderungen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 19. September 2021 18:00
aktualisiert: 19. September 2021 18:00