Schweiz

Wer zufrieden mit dem Staat ist, zahlt lieber Steuern

Umfrage zeigt

Wer zufrieden mit dem Staat ist, zahlt lieber Steuern

· Online seit 15.02.2024, 06:49 Uhr
Leute die mit den staatlichen Leistungen zufrieden sind, finden eher die Höhe der Steuern angemessen oder sogar zu niedrig. Das zeigt eine repräsentative Umfrage von «comparis.ch».
Anzeige

Drei Viertel der Bevölkerung in der Schweiz ist mit dem demokratischen System zufrieden. So empfinden 42 Prozent der Befragten die Gegenleistungen des Staates und die Höhe der erhobenen Steuern angemessen. Ein Prozent meint sogar, es zahle zu wenig Steuern. Staatskritische Personen finden hingegen, sie zahlten zu viel Steuern für das, was sie vom Staat als Gegenleistung erhalten, so das Vergleichsportal in einer Mitteilung. 

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

«Man kann aus dieser Befragung nicht den Schluss ziehen, dass das Vertrauen in den Staat Steuerzahlungen fördert. Denn viele weitere Faktoren können die Bereitschaft zum Zahlen der Steuern fördern oder mindern. Dennoch dürfte ein Staat auch finanziell von zufriedenen Bürgerinnen und Bürgern profitieren», lässt sich Comparis-Consumer-Finance-Experte Michael Kuhn zitieren. 

Hohe Zufriedenheitsquote bei Lebensqualität...

Weiter zeigt die Umfrage: In der Schweiz ist die Zufriedenheit grundsätzlich hoch. Mit 86,8 Prozent verzeichnet das Attribut «Lebensqualität am eigenen Wohnort» die höchste Zufriedenheitsquote. Der Anteil der Zufriedenen ist dabei bei den Leuten, welche auf dem Land wohnen, signifikant höher als bei Personen in Städten. Zudem sind die Befragten mit einem Brutto-Haushaltseinkommen von über 8’000 Franken monatlich klar zufriedener als solche mit einem mittleren Einkommen von 4’000 bis 8’000 Franken.

...und bei Infrastruktur 

An zweiter Stelle folgt das Attribut Infrastruktur im Land mit Strassen, Bahnnetz, Energieversorgung, Gesundheitssystem und Bildungswesen. Hier geben insgesamt 86,3 Prozent an, eher oder sehr zufrieden zu sein. Besonders gut Gebildete schätzen diesen Aspekt des Staates, so comparis weiter. Auch ist die Zufriedenheitsrate deutlich höher bei den Gutverdienenden im Vergleich zu den Leuten mit geringerem Einkommen, mit einem Lohn von bis zu 4’000 Franken im Monat. 

Unzufriedenheit bei Migrationspolitik

Mit der Migrationspolitik der Schweiz ist rund diie Hälfte der Befragten unzufrieden. Bei der Migrationspolitik ist eine Mehrheit der Männer (52,4 Prozent) zufrieden, jedoch nur eine Minderheit der Frauen (39,4 Prozent). Auch ist die Quote der Zufriedenen bei den unter 36-Jährigen mit 54,2 Prozent deutlich höher als bei den älteren Generationen (45,3 Prozent im mittleren Alter und 37,4 Prozent bei den über 56-Jährigen).

(red.)

veröffentlicht: 15. Februar 2024 06:49
aktualisiert: 15. Februar 2024 06:49
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch