Anzeige
Skandinavien-Hoch

Zweistellige Minusgrade: Bise bringt arktische Kälte bis nächste Woche

8. Februar 2021, 11:19 Uhr
Der Winter zeigt nochmals seine volle Stärke: Dienstag und Mittwoch schneit es ein wenig, ab Donnerstag folgt Bise mit arktischer Luft – es wird eisig kalt und es liegen zum Teil zweistellige Minusgrade drin.
Es wird nochmals eiskalt und zwar für längere Zeit. (Symbolbild)
© Keystone (Symbolbild)

In den nächsten zwei Tagen regnet und schneit es. Ab Donnerstag fliesst schliesslich mit Bise eiskalte Luft zu uns, wie Meteonews mitteilt. Es folgt eine ganze Reihe an Eistagen, jeweils am Morgen liegen im Flachland lokal auch zweistellige Minusgrade drin, vor allem dann, wenn schon etwas Schnee liegt, es in der Nacht klar war und die Bise weht.

Verantwortlich für die Kälte ist ein Skandinavien-Hoch, das an seinem Südrand Bise und arktische Kälte mit sich trägt. Dabei zeichnet sich ein Omegahoch ab, welches dafür bekannt ist, lange Bestand zu haben. Die Kaltwelle wird somit wohl nicht so schnell wieder beendet, wir müssen uns mindestens weit in die kommende Woche mit der Eiskälte abfinden.

In bekannten Kältelöchern des Juras oder bei Samedan kann es auch mal unter minus 30 Grad werden. Wie lange und wie stark die Kältewelle im Februar über die Schweiz rollen wird, ist noch nicht klar.  

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 8. Februar 2021 10:14
aktualisiert: 8. Februar 2021 11:19