Ratgeber

Auf das musst du beim Reifenwechsel achten

Carmen Zettel, 3. Oktober 2022, 16:26 Uhr
Die Faustregel besagt, die Sommerreifen sollten von O bis O gefahren werden. Das heisst, von Ostern bis Oktober. Aber stimmt dies auch so?

Häufig passiert der Reifenwechsel viel zu spät. Nässe, Laub und Kälte werden oft unterschätzt. Darum warnt, Reto Blättler Reifenexperte beim TCS: «Sich an der Faustregel zu orientieren ist sich nicht schlecht, darauf verlassen aber nicht.» Je nachdem ob man in der Stadt oder in den Bergen lebt, ist der Reifenwechsel früher oder später angedacht, sagt Reto Blättler weiter. Nicht nur der Zeitpunkt des Wechsels ist gemäss TCS für die Sicherheit wichtig, auch das Profil der Reifen. «Bei Winterreifen empfehlen wir eine Profiltiefe von mindestens 4 Millimeter, alles was darunter ist, könnte sicherheitstechnisch eine Gefahr darstellen.»

Alte Reifen sind ein Sicherheitsrisiko

Wer seine Reifen mehrere Jahre fahren möchte, sollte ebenfalls aufpassen. Je älter die Reifen sind, desto weniger Sicherheit bieten diese. «Mit alten Reifen steigt das Risiko, dass das Auto in einer Kurve ins Rutschen kommt oder auch der Bremsweg verlängert sich», sagt Reto Blättler weiter. Ein anderes Thema ist, wenn plötzlich bei der Fahrt ein Reifen platzt. Auf was du in einer solchen Situation achten musst, erfährst du im Video.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 3. Oktober 2022 18:00
aktualisiert: 3. Oktober 2022 18:00