Swiss League

Auch Olten und Thurgau in den Halbfinals

22. März 2022, 05:53 Uhr
Nach dem EHC Kloten qualifizieren sich auch Olten, der Zweite der Qualifikation, sowie der HC Thurgau für die Playoff-Halbfinals der Swiss League.
Playoff-Faszination gibt es auch in der Swiss League
© KEYSTONE/MARCEL BIERI

Die Serie zwischen La Chaux-de-Fonds und Visp geht beim Stand von 3:2 in die 6. Runde.

Dank einem 6:2-Heimsieg am Montag setzten sich die Oltner gegen Sierre in der Best-of-7-Serie souverän mit 4:1 durch. Die drei Heimspiele entschied Olten mit insgesamt 22:6 Toren für sich.

Thurgau lag im fünften Spiel in Weinfelden gegen Langenthal zwischen der 15. und der 56. Minute in Rückstand. Ian Derungs erzielte das entscheidende 2:1 in der 8. Minute der Verlängerung.  

La Chaux-de-Fonds konnte als einziges Team in der 5. Runde den Heimvorteil nicht nutzen. Visp siegte mit je einem Tor pro Drittel 3:0. Die Walliser bekommen die Möglichkeit, die Serie mit einem Heimsieg in der nächsten Runde zum 3:3 auszugleichen.

Da entweder der Dritte der Qualifikation (La Chaux-de-Fonds) oder der Sechste (Visp) weiterkommen werden, sind die Halbfinal-Paarungen noch offen.

Meisterschaft Swiss League. Playoffs. Viertelfinals (best of 7). Montag: Olten (2.) - Sierre (7.) 6:2 (1:0, 2:1, 3:1); Schlussstand 4:1. La Chaux-de-Fonds (3.) - Visp (6.) 0:3 (0:1, 0:1, 0:1); Stand 3:2. Thurgau (4.) - Langenthal (5.) 2:1 (0:1, 0:0, 1:0, 1:0) n.V.; Schlussstand 4:1. Vorher beendet: Kloten (1.) - GCK Lions (8.), Schlussstand 4:0.

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. März 2022 05:53
aktualisiert: 22. März 2022 05:53
Anzeige