Anzeige
NHL

Carolina Hurricanes verlieren auch die zweite Partie

2. Juni 2021, 06:45 Uhr
Rod Brind'Amour, der Trainer der Carolina Hurricanes, gibt Anweisungen.
© KEYSTONE/AP/Karl B DeBlaker
Carolina bezieht ohne den verletzten Stürmer Nino Niederreiter bereits die zweite Niederlage in den Playoff-Viertelfinals der NHL.

Nach der 1:2-Heimniederlage gegen den Titelverteidiger Tampa Bay Lightning liegen die Hurricanes in der Best-of-7-Serie 0:2 im Hintertreffen.

Die Carolina Hurricanes gingen offensiv ans Werk und gaben während der Partie mehr als doppelt so viele Schüsse aufs Tor ab als der Gegner. Aber der Puck wollte nicht ins Netz. Der Anschlusstreffer gelang erst anderthalb Minuten vor Schluss.

Die Hurricanes befinden sich nun arg in der Defensive. Statistisch gesehen stehen die Chancen auf einen Halbfinal-Vorstoss schlecht. In 86,7 Prozent der Fälle gelingt die Wende in einer Best-of-7-Serie der NHL nach einem 0:2-Rückstand nicht mehr.

Quelle: sda
veröffentlicht: 2. Juni 2021 06:45
aktualisiert: 2. Juni 2021 06:45