National League

Davoser Spiele gegen SCL Tigers und Fribourg-Gottéron verschoben

20. November 2020, 05:41 Uhr
Der HC Davos marschiert in die Quarantäne: Die Spiele gegen die SCL Tigers und Fribourg-Gottéron wurden verschoben
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Wegen Corona-Fällen müssen die HCD-Spiele gegen die SCL Tigers und Fribourg-Gottéron verschoben werden.

Auf die National League kommen weitere Spielverschiebungen zu. Weil fünf Spieler des HC Davos positiv auf das Coronavirus getestet wurden, mussten die beiden Partien der Bündner vom Freitag gegen die SCL Tigers und vom Freitag nächster Woche gegen Fribourg-Gottéron verschoben werden. Bereits verschoben war die Partie vom Samstag gegen Lausanne.

Die ganze Mannschaft des HCD wird bis und mit 27. November unter Quarantäne gestellt. In einer so genannten Blase dürfen die nicht positiv getesteten Spieler gemäss Einschätzung des Kantonsarztes den Trainingsbetrieb allerdings weiterführen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 19. November 2020 21:05
aktualisiert: 20. November 2020 05:41