Nächste Heimniederlage

EVZ verliert zu Hause gegen Lugano klar mit 1:4

29. November 2022, 22:32 Uhr
Mit dem fünften Sieg in den letzten sechs Spielen setzt Lugano seinen positiven Lauf fort. Ganz anders sieht es in Zug aus, wo man mittlerweile bei drei Niederlagen aus den letzten vier Spielen steht. Die Zusammenfassung des Spiels gibts im Video.
Anzeige

Was für ein Traumstart für die Bianconeri! Granlund und Herburger gelingt in den ersten zwei Minuten ein Doppelpack. Die Zuger scheint dies zwar nicht aus dem Konzept zu werfen, doch sie verdauen den Rückschlag nur schwer. Erst Kovar bringt etwas Schwung in die Partie und die erste Strafe nutzt Martschini dann zum Anschlusstreffer. Doch Lugano spielt deutlich gradliniger und konsequenter, Josephs reagiert beim 1:3 schneller als die ganze EVZ-Abwehr.

Druck wurde zu Gross

Im zweiten Drittel nimmt mit jeder Minute der Druck des EV Zug zu. Spätestens im Powerplay bei Strafe gegen Mirco Müller läuft die Scheibe wie im Bilderbuch, nur Schlegel und die HCL-Verteidigung brillieren. Wie der Goalie einen Querpass riecht und schnell genug verschiebt, ist Extraklasse. Das Forechecking der Zuger provoziert in der Folge viele Puckverluste bei den Tessinern, nur ein Treffer will dem Heimteam nicht gelingen.

Im Verlauf des Schlussdrittels forcieren die Zuger ihre besten Kräfte und stellen die Linien um. Alles wird probiert, doch die grösste Chance hat nach einem Konter Lugano. Mirco Müller geht mit und knallt den Puck an den Pfosten! Der EVZ nimmt Goalie Genoni dann schon drei Minuten vor Schluss raus. Das Risiko zahlt sich nicht aus, nur Sekunden danach erzielt Thürkauf den Empty Netter und besiegelt den Sieg der Bianconeri.

Hier gibts den Liveticker zum Nachlesen:

zum gesamten Ticker

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 29. November 2022 19:35
aktualisiert: 29. November 2022 22:32