Anzeige
Einwurf

Die Berg- und Talfahrt des FC Luzern

Philipp Breit, 10. Februar 2021, 14:56 Uhr
Nach den beiden Spielen gegen Servette stellt sich die Frage: Wie gut ist denn der FC Luzern aktuell wirklich? Der 3:0-Sieg lässt nicht wirklich ein Schluss zu, genau so wie auch die 2:4-Niederlage nicht. Aber eines ist klar, die Berg- und Talfahrt des FCL geht weiter.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Ist es systembedingt, dass die Luzerner oftmals leistungsmässig schwanken? Sind es personelle Entscheide, die die Luzerner destabilisieren? Oder sind es schlichtweg die Spieler auf dem Feld, die nicht liefern, wie sie könnten? Die Ursachensuche nach dem Auf und Ab bei den Luzernern ist schwierig. Und wohl auch für FCL-Trainer Fabio Celestini nicht ganz einfach in Anbetracht des engen Terminkalenders mit vielen Spielen und nur wenigen Trainingseinheiten.

Im heutigen Einwurf vor dem Heimspiel gegen Lugano machen wir uns auf die Suche, wo denn der Hund aktuell begraben sein könnte. Und auch wie prekär die Tabellenlage denn nun wirklich ist.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 10. Februar 2021 15:10
aktualisiert: 10. Februar 2021 14:56