Fussball

FC Luzern steht nach 2:1-Sieg gegen Aarau im Cup-Final

4. Mai 2021, 20:25 Uhr
Aaraus Kevin Spadanuda, links, spielt um den Ball mit Luzerns Ibrahima Ndiaye, rechts, im Halbfinale des Schweizer Cup 2020/21 zwischen dem FC Aarau und dem FC Luzern im Stadion Bruegglifeld in Aarau, am Dienstag, 4. Mai 2021.
© KEYSTONE/Ennio Leanza
Nach neun Jahren gelingt dem FC Luzern wieder der Einzug in den Cup-Final. Er besiegt das unterklassige Aarau mit 2:1. Die Torschützen für die Luzerner waren Ibrahima N'Diaye und Varol Tasar. Der Finalgegner ist noch offen.

Die erste Halbzeit startete fulminant. Bereits in der 4. Minute schoss Ibrahima N'Diaye für den FC Luzern das erste Tor. Fünf Minuten später glich der FC Aarau aus, dank einem Treffer von Mickael Almeida.

Auch die zweite Halbzeit war hart umkämpft. Der entscheidende Treffer gelang dem eingewechselten Varol Tasar in der 74. Minute. Die Luzerner mussten für ihren Sieg aber auch das Glück beanspruchen.

Beiden Teams merkte man an, dass sie alles für die historische Chance gaben, in den Cup-Final einzuziehen. Dementsprechend hoch war das Spieltempo.

Der Ticker zum Nachlesen:

zum gesamten Ticker

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 4. Mai 2021 17:13
aktualisiert: 4. Mai 2021 20:25