Gegen die Corona-Depression

Probende Bands bringen etwas Leben zurück in die Schüür

9. Januar 2021, 16:34 Uhr
Werbung

Quelle: Tele 1

Eigentlich wäre die Schweizerin Martina Linn jetzt auf einer Musik-Reise in Amerika. Stattdessen singt sie in Luzern vor einem kleinen Publikum. Immerhin – das Bühnen-Feeling gibt ihr sowie dem Schüür-Team ein Stück Normalität.

Die Schüür ist bis Ende Januar komplett ausgebucht mit Bands, die das Haus zum Klingen bringen. «Das Haus ist nicht gemacht zum still sein», sagt der Geschäftsleiter Marco Liembd. Wenn er im Büro sitze und die Bands proben höre, sei das eine wahre Freude. «Es ist fast wie eine kleine Corona-Therapie.»

Konzerte werden wohl länger nicht möglich sein, weiss die Sängerin Marina Linn. Auch wenn sie sich diese Live-Momente sehnlichst zurückwünscht, bestehe immerhin die Möglichkeit, Studio-Alben aufzunehmen. «Momentan will ich einfach das beste draus machen», sagt sie. «Man kann nichts planen, aber trotzdem Musik machen. Das gibt einem etwas Halt.»

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 9. Januar 2021 16:34
aktualisiert: 9. Januar 2021 16:34