Fussball

Vier positive Coronafälle beim FC Luzern – Testspiel abgesagt

13. Januar 2021, 11:12 Uhr
Mehrere Spieler des FC Luzern wurden positiv auf das Coronavirus getestet.
Wie der FC Luzern heute mitteilte, sind in der 1. Mannschaft vier Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Spieler befänden sich bereits in Isolation und werden vorerst nicht mittrainieren. Ausserdem wurde das Testspiel am Mittwochnachmittag gegen den Grasshopper Club Zürich abgesagt.

Bei den betroffenen Personen handelt es sich um Lucas Alves, Stefan Knezevic, Silvan Sidler und Louis Schaub.

Am Montagabend klagte Lucas Alves über leichte Krankheitssymptome und begab sich in Isolation. Am Dienstag wurde ein Test ausgeführt, der positiv ausfiel. Daraufhin wurden alle Mitglieder des Trainerstaffs getestet, worauf der Test bei drei weiteren Personen positiv ausfiel: Stefan Knezevic, Silvan Sidler und Louis Schaub.

Trainingsbetrieb geht regulär weiter

Der FC Luzern betont in der Medienmitteilung, dass sämtliche Schutzmassnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus strikte eingehalten wurden. Deshalb werden in Absprache mit dem Kantonsarzt des Kantons Luzern keine weiteren Massnahmen angeordnet. Der Trainingsbetrieb kann regulär fortgeführt werden.

Das für Mittwochnachmittag geplante Testspiel gegen GC wurde in Absprache abgesagt.

(hch)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 13. Januar 2021 11:09
aktualisiert: 13. Januar 2021 11:12