GC - Basel 2:4

Basel gewinnt bei GC nach 1:2-Rückstand

20. März 2022, 18:51 Uhr
Der Grasshopper Club Zürich wartet weiter auf den ersten Heimsieg seit dem 2. Oktober, dem spektakulären 5:2-Erfolg über St. Gallen. Gegen Basel verlieren die Hoppers nach einer 2:1-Führung mit 2:4.
Basels Adam Szalai erzielt in der zweiten Halbzeit die Goals vom 2:2 zum 4:2 für den FCB
© KEYSTONE/ENNIO LEANZA

Bei diesem letzten Heimsieg vor fast einem halben Jahr gelang Bendeguz Bolla mit dem Treffer zum 4:2 die Siegsicherung für GC. Seither traf der 22-jährige Ungar bloss noch einmal: beim 2:2 bei den Young Boys. Am Sonntag unterlief ihm nicht gerade ein Eigentor, aber doch der alles entscheidende Fehler.

Bolla verlor in der 52. Minute die Übersicht. Er stand nach einem langen Basler Ball nicht unter Bedrängnis. Er hätte den Ball zum Goalie oder ins Aus befördern können. Sein Versuch, etwas Kreatives hinzubringen, mündete in eine perfekte Vorlage auf Adam Szalai, den 34-jährigen Ungar in den Reihen des FC Basel. Stürmer Szalai liess sich nicht zweimal bitten und brachte den FC Basel zum zweiten Mal im Spiel in Führung.

Szalai avancierte in der 79. Minute endgültig zum Matchwinner, als er im Anschluss an einen Freistoss von Valentin Stocker volley auf 4:2 erhöhte. In der Winterpause aus Mainz gekommen, erzielte Szalai in den ersten 390 Einsatzminuten für Basel schon vier Goals.

Und die Grasshoppers? Die zeigten keine miese Leistung. Sie machten aus einem frühen 0:1-Rückstand durch Kaly Sène (Leihspieler des FC Basel) und Hayao Kawabe ein 2:1, und sie drückten nach dem unglückhaften Gegentor zum 2:3 energisch auf den Ausgleich. Dennoch fehlte am Ende doch wieder viel zu Punkten.

Grasshoppers - Basel 2:4 (2:2)

5894 Zuschauer. - SR Schnyder. - Tore: 16. Millar (Ndoye) 0:1. 24. Sène (Momoh) 1:1. 38. Kawabe (Sène) 2:1. 44. Lang (Esposito) 2:2. 52. Szalai 2:3. 79. Szalai (Stocker) 2:4.

Grasshoppers: Moreira; Loosli, Margreitter, Seko; Bolla (61. Da Silva), Abrashi (53. Lenjani), Herc (80. Rastoder), Schmid (80. Kacuri); Kawabe, Sène; Momoh.

Basel: Lindner, Lang (56. Lopez), Frei, Pelmard, Tavares; Burger, Xhaka (68. Stocker); Ndoye (86. Fernandes), Esposito (56. Males), Millar; Szalai (86. Kasami).

Bemerkungen: Grasshoppers ohne Arigoni (gesperrt), Bonatini, Li (beide verletzt) und Pusic (krank). Basel ohne Petretta und Essiam (beide verletzt). - Verwarnungen: 59. Sène (Foul). 66. Da Silva (Foul). 88. Stocker (Foul).

Rangliste:

1. Zürich 27/62 (61:34). 2. Basel 27/50 (60:33). 3. Young Boys 27/45 (60:36). 4. Lugano 27/45 (37:35). 5. Servette 27/38 (42:47). 6. St. Gallen 27/37 (48:49). 7. Sion 27/30 (34:49). 8. Grasshoppers 27/27 (42:46). 9. Luzern 27/22 (30:50). 10. Lausanne-Sport 27/13 (23:58).

Quelle: sda
veröffentlicht: 20. März 2022 19:05
aktualisiert: 20. März 2022 19:05
Anzeige