Anzeige
St. Gallen - Vaduz 1:0

Der FCSG findet aus seinem Super-League-Tief

24. April 2021, 22:40 Uhr
Der FC St. Gallen löst sich in der 31. Runde der Super League fürs Erste aus der Abstiegszone. Die Ostschweizer besiegen daheim Vaduz dank einem Tor von Chukwubuike Adamu 1:0.
Hart umkämpftes Duell des Ostens: St. Gallens Leonidas Stergiou( (vorne) gegen den Vaduz’er Cedric Gasser
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER

Ohne einen einzigen Sieg aus den letzten acht Meisterschaftsspielen waren die Ostschweizer in diese eminent wichtige Partie gestartet. Mit dem Messer, das ihnen die Tabellensituation an den Hals gehalten hatte, zeigten sie über die 90 Minuten eine sehr gute Leistung. Einzig beim 4:1-Triumph im Cup gegen die Young Boys sah man von der Mannschaft von Trainer Peter Zeidler in den letzten Wochen etwas ähnlich Gutes.

Als die St. Galler nach 26 Minuten in Führung gingen, war dies bereits hochverdient. Sie hatten bis dorthin das Spiel allein bestimmt und waren auch zu guten Möglichkeiten gekommen. Der Vaduzer Goalie Benjamin Büchel musste einen Aufsetzer von Jérémy Guillemenot in höchster Not entschärfen. Das Tor selbst, obwohl verdient, war ein wenig glückhaft. Büchel und Verteidiger Joël Schmied kamen sich nach einem rasch ausgeführten Freistoss von Lukas Görtler in die Quere und prallten zusammen. Chukwubuike Adamu konnte mit dem verwaisten Ball auf das Tor ziehen und vor einem nahenden Verteidiger einschieben.

Die Vaduzer zeigten erst nach dem Rückstand auch etwas. Sie konnten das Spiel von dort weg bis zum Schluss wenigstens im Lot halten. Aber wirklich gefährliche Angriffe der Liechtensteiner liessen die St. Galler trotz der Abwesenheit des erkrankten Captains Jordi Quintilla nicht zu. Vaduz drückte in den letzten zehn Minuten, aber nennenswerte Chancen blieben aus.

Vaduz hatte in den letzten Wochen Sion, Servette und Basel in Auswärtsspielen bezwungen, zuletzt in Lausanne verloren. Der Match in St. Gallen ist für die Mannschaft von Trainer Mario Frick auch leistungsmässig ein Dämpfer.

Telegramm und Rangliste

St. Gallen - Vaduz 1:0 (1:0)

100 Zuschauer. - SR Hänni. - Tor: 26. Adamu (Görtler) 1:0.

St. Gallen: Ati-Zigi; Cabral, Stergiou, Fazliji, Muheim; Stillhart; Görtler, Ruiz (71. Staubli); Guillemenot (85. Patrick Sutter); Duah, Adamu.

Vaduz: Büchel; Schmied, Schmid, Simani (85. Manuel Sutter); Dorn, Gasser (56. Cicek), Gajic, Gabriel Lüchinger (80. Gomes), Hug; Di Giusto; Djokic (56. Coulibaly).

Bemerkungen: St. Gallen ohne Youan, Nicolas Lüchinger, Letard, Kräuchi, Campos, Abaz (alle verletzt) und Quintilla (krank). Vaduz ohne Obexer, Prokopic und Wieser (alle verletzt). Verwarnungen: 30. Duah (Foul), 39. Stillhart (Foul), 52. Schmied (Foul), 76. Simani (Foul).

Rangliste: 1. Young Boys 30/69 (58:22). 2. Basel 31/44 (53:47). 3. Lugano 30/43 (35:32). 4. Servette 30/41 (37:45). 5. Lausanne-Sport 31/41 (43:42). 6. St. Gallen 31/37 (36:41). 7. Luzern 30/36 (50:49). 8. Zürich 30/35 (41:45). 9. Vaduz 31/33 (31:47). 10. Sion 30/30 (37:51).

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. April 2021 22:46
aktualisiert: 24. April 2021 22:40