Anzeige
Challenge League

GC nach Sieg in Winterthur weiter virtueller Leader

9. Februar 2021, 22:13 Uhr
Die Grasshoppers wahren nach Verlustpunkten die Leaderposition in der Challenge League. Nach zweimaligem Rückstand gewinnen sie das Nachtragsspiel in Winterthur 3:2.
Shkelqim Demhasaj (vorne) freut sich über sein Siegestor
© KEYSTONE/ENNIO LEANZA

Die späte Entscheidung auf der Schützenwiese spielte sich in zwei Akten ab. Nach 74 Minuten foulte Winterthurs Innenverteidiger Florian Baak den eingewechselten GC-Stürmer Shkelqim Demhasaj, der allein aufs Tor hätte ziehen können. Die Rote Karte gegen Baak war unvermeidlich. Demhasaj, der ohne das Foul vielleicht schon getroffen hätte, holte nach 84 Minuten bei Überzahl alles nach. Er nutzte einen schweren Abwehrfehler von Verteidiger Lindrit Kamberi, spielte Goalie Raphael Spiegel aus und schob zum 3:2 ein.

Für den Freitag steht das Spitzenspiel zwischen Thun und den Grasshoppers im Programm. Die Thuner gewannen das erste Duell in der Stockhorn-Arena. Mit einem weiteren Sieg würden sie auch nach Verlustpunkten an GC vorbeiziehen.

Telegramm und Rangliste

Winterthur - Grasshoppers 2:3 (2:1). - SR Fähndrich. - Tore: 22. Pepsi 1:0. 37. Toti 1:1. 44. Arnold 2:1. 47. Gjorgjev 2:2. 84. Demhasaj 2:3. - Bemerkungen: 16. Kopfball von Buess (Winterthur) an die Latte. 74. Rote Karte gegen Baak (Winterthur/Notbremse-Foul).

Rangliste: 1. Thun 19/37 (34:19). 2. Grasshoppers 18/36 (32:21). 3. Schaffhausen 19/33 (33:23). 4. Stade Lausanne-Ouchy 19/31 (30:22). 5. Aarau 18/28 (33:29). 6. Winterthur 19/28 (32:26). 7. Wil 19/23 (20:25). 8. Kriens 19/17 (21:30). 9. Neuchâtel Xamax FCS 19/15 (17:36). 10. Chiasso 19/13 (16:37).

Quelle: sda
veröffentlicht: 9. Februar 2021 22:06
aktualisiert: 9. Februar 2021 22:13