Anzeige
Super League

Gibt es wieder ein Fest für den FCZ?

20. November 2021, 05:35 Uhr
In der einzigen Partie am Samstag (18.00 Uhr) spielt der FC Zürich in Sion. Das erste Spiel zwischen den beiden in dieser Super-League-Saison war nicht nur wegen des Zürcher Jubiläums denkwürdig.
Assan Ceesay traf im ersten Spiel gleich viermal gegen Sion
© KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Das erste Aufeinandertreffen des FC Zürich und des FC Sion war ein Fest, zumindest für den FCZ, der sein 125-jähriges Jubiläum gegen desolate Sittener mit Fussballkunst beging. Assan Ceesay traf viermal, und Marco Walker erlebte seine letzten Minuten an der Seitenlinie der Walliser, deren Präsident Christian Constantin danach wiedermal zur Massnahme Trainerwechsel griff.

Seither hat sich die Lage mässig stabilisiert, zwei Siege und zwei Niederlagen stehen zu Buche. Der FCZ ist derweil seit fünf Spielen unbesiegt und kann zumindest vorübergehend die Tabellenführung übernehmen. Geleitet wird die Partie von Luca Piccolo, der erstmals nach seiner Zurückversetzung in die Challenge League wieder eine Partie der höchsten Liga pfeifen darf.

Quelle: sda
veröffentlicht: 20. November 2021 05:05
aktualisiert: 20. November 2021 05:35