EM 2028

Grossbritannien und Irland bewerben sich offiziell für EM 2028

23. März 2022, 16:29 Uhr
Die Fussballverbände aus Grossbritannien und Irland haben wie angekündigt eine gemeinsame Bewerbung für die Ausrichtung der Europameisterschaft 2028 abgegeben.
Werden 2028 EM-Partien im Wembley-Stadion gespielt?
© KEYSTONE/AP/KIRSTY WIGGLESWORTH

Die Bewerbungsfrist endete am Mittwoch. Die UEFA will Anfang April die möglichen Kandidaten bekannt geben. Das Turnier soll gemeinsam mit der Endrunde 2032 vergeben werden. Neben den Verbänden England, Schottland, Wales, Nordirland und Irland mit ihrer gemeinsamen Kandidatur hat auch Russland Interesse bekundet - sowohl für das Turnier 2028 als auch 2032.

Man habe eine entsprechende Absichtserklärung abgegeben, sagte Verbandschef Alexander Djukow der Agentur Tass zufolge. Nun habe der Verband bis zum 12. April 2023 Zeit, die Bewerbung auszuarbeiten. Derzeit ist der russische Verband wegen des Angriffs auf die Ukraine suspendiert. Die russische Nationalmannschaft wurde von der Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2022 in Katar ausgeschlossen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 23. März 2022 16:29
aktualisiert: 23. März 2022 16:29
Anzeige