Europa League

Heimdebakel für Borussia Dortmund

18. Februar 2022, 05:39 Uhr
Borussia Dortmund droht das frühe Ausscheiden in der Europa League.
Dortmunds Goalie Gregor Kobel kassiert den vierten Gegentreffer
© KEYSTONE/AP/Martin Meissner

Der Bundesligist verliert das Playoff-Hinspiel daheim gegen die Glasgow Rangers mit 2:4 und benötigt damit nächste Woche im Rückspiel einen deutlichen Sieg für den Vorstoss in den Achtelfinal.

Speziell für Manuel Akanji war es ein Europacup-Abend zum Vergessen. Der Schweizer Innenverteidiger der Dortmunder musste in der 55. Minute angeschlagen ausgewechselt werden, Sekunden nachdem Verteidiger-Kollege Dan-Axel Zagadou mit einem Eigentor den Treffer zum 4:1 der Schotten erzielt hatte. Akanji sah vor dem 0:3 nicht gut aus; Goalie Gregor Kobel war bei allen Gegentreffern machtlos. Dank den beiden Toren in der zweiten Halbzeit durch Jude Bellingham (51.) und Raphaël Guerrero (82.) bleibt ein Vorstoss in den Achtelfinal möglich.

Leipzig, der zweite aus der Champions League relegierte Bundesligist, verhinderte eine Heimniederlage gegen San Sebastian mit dem von Emil Forsberg verwerteten Foulpenalty in der 82. Minute zum 2:2. Der FC Barcelona kam dank einem Handspenalty von Ferran Torres zum 1:1 daheim gegen Napoli. Remo Freuler gewann mit Atalanta Bergamo vor eigenem Anhang gegen Olympiakos Piräus 2:1. Der für Albanien spielende Zürcher Berat Djimsiti traf für die Italiener innerhalb von drei Minuten zweimal nach Corner.

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. Februar 2022 23:05
aktualisiert: 18. Februar 2022 05:39
Anzeige