Anzeige
Deutschland

Kein Sieger im Schweizer Spitzenduell - Frankfurt erbt

14. Februar 2021, 20:18 Uhr
Das «Schweizer» Spitzenduell zwischen Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach endet torlos 0:0. Nutzniesser des Remis ist Frankfurter, das dank einem 2:0 gegen Köln auf den 3. Platz vorrückt.
Viel Kampf, keine Tore: Gladbach und Wolfsburg spielen 0:0
© KEYSTONE/EPA/FOCKE STRANGMANN / POOL

Im Duell des Tabellen-Vierten Wolfsburg mit den auf den 7. Rang abgerutschten Gladbachern standen zu Beginn pro Team je zwei Schweizer auf dem Platz. Bei der Borussia kehrte Nico Elvedi, der beim glücklosen 1:2 gegen Köln am vergangenen Samstag auf der Bank gesessen hatte, in die Verteidigung zurück. Gemeinsam mit seinem Landsmann Yann Sommer sorgte der 24-jährige Zürcher dafür, dass die Abwehr der Gladbacher einen gefestigteren Eindruck hinterliess als noch vor Wochenfrist.

Trotz der stabilen Abwehr kann Gladbach mit diesem 0:0 weniger anfangen als die Wölfe, bei denen Renato Steffen und Kevin Mbabu in der Startformation standen und die weiterhin auf einem Champions-League-Platz verweilen. Der Vorsprung auf Bayer Leverkusen beläuft sich für Wolfsburg auf drei Punkte.

Die grösste Freude am Remis im Spitzenkampf dürfte demnach die Frankfurter Eintracht haben, die am früheren Nachmittag bei Köln 2:0 siegte. Dank dem siebten Sieg aus den letzten acht Meisterschaftsspielen rückte die Mannschaft des früheren YB-Meistercoachs Adi Hütter an die 3. Position vor.

Telegramm und Rangliste:

Eintracht Frankfurt - Köln 2:0 (0:0). - Tore: 57. Silva 1:0. 79. N'Dicka 2:0. - Bemerkungen: Eintracht Frankfurt mit Sow (bis 71.) und Zuber (ab 83.).

Wolfsburg - Borussia Mönchengladbach 0:0. - Bemerkungen: Wolfsburg mit Steffen (bis 80.) und Mbabu, ohne Mehmedi (Ersatz). Borussia Mönchengladbach mit Sommer, Elvedi und Embolo (ab 80.), ohne Lang (Ersatz) und Zakaria (verletzt).

1. Bayern München 20/48 (58:26). 2. RB Leipzig 21/44 (37:18). 3. Eintracht Frankfurt 21/39 (43:29). 4. Wolfsburg 21/39 (32:19). 5. Bayer Leverkusen 21/36 (39:23). 6. Borussia Dortmund 21/33 (41:31). 7. Borussia Mönchengladbach 21/33 (37:31). 8. SC Freiburg 21/31 (35:33). 9. Union Berlin 21/30 (34:25). 10. VfB Stuttgart 21/26 (38:35). 11. Werder Bremen 20/23 (24:27). 12. Hoffenheim 21/23 (32:39). 13. Augsburg 21/22 (21:34). 14. 1. FC Köln 21/21 (20:35). 15. Hertha Berlin 21/18 (26:37). 16. Arminia Bielefeld 19/17 (15:32). 17. Mainz 05 21/14 (21:42). 18. Schalke 04 21/9 (15:52).

Quelle: sda
veröffentlicht: 14. Februar 2021 20:20
aktualisiert: 14. Februar 2021 20:18