Super League

Vier Coronavirus-Fälle beim FC Luzern

13. Januar 2021, 11:45 Uhr
Lucas Alves lieferte als Erster einen positiven Test ab
© KEYSTONE/URS FLUEELER
Der FC Luzern beklagt nach eigenen Angaben vier Coronavirus-Fälle. Betroffen sind die Spieler Lucas Alves, Stefan Knezevic, Silvan Sidler und Louis Schaub.

Verteidiger Lucas Alves klagte am Montagabend über leichte Krankheitssymptome und begab sich umgehend in Isolation. Der am Dienstag durchgeführte Test fiel positiv aus.

Aufgrund dieses positiven Resultates veranlasste der Klub am Dienstagnachmittag eine zusätzliche Testserie bei allen Mitgliedern des Trainerstaffs sowie den Spielern der 1. Mannschaft. Dabei fielen auch die Ergebnisse von Knezevic, Sidler und Schaub positiv aus. Die Spieler befinden sich in einer zehntägigen Isolation.

In Absprache mit dem Kantonsarzt werden keine weiteren Massnahmen für die 1. Mannschaft ergriffen. Der Trainingsbetrieb kann regulär fortgeführt werden. Das für den Mittwoch vorgesehene Testspiel gegen die Grasshoppers wurde abgesagt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 13. Januar 2021 11:45
aktualisiert: 13. Januar 2021 11:45