Anzeige
Golf

Jordan Spieth bringt sich in günstige Position

15. Juli 2021, 22:04 Uhr
Von den favorisierten Golfprofis am 149. British Open in Sandwich im Südosten Englands startet der Amerikaner Jordan Spieth am besten.
Als dreifacher Gewinner von Majorturnieren ist Jordan Spieth einer der Favoriten am British Open
© KEYSTONE/FR171331 AP/RON JENKINS

Spieth liegt einen Schlag hinter dem allein führenden Südafrikaner Louis Oosthuizen. Sowohl Spieth (2017) als auch Oosthuizen (2010) haben das älteste Golfturnier schon je einmal gewonnen.

Der erwartete Zweikampf zwischen dem Amerikaner Dustin Johnson und dem Spanier Jon Rahm, den knapp auseinander liegenden Nummern 1 und 2 der Weltrangliste, verlief in der Auftaktrunde auf dem königlichen Küstenplatz Royal St. George's einseitig. Während Johnson mit vier Schlägen Rückstand den Kontakt zur Spitze hält, enttäuschte Rahm, der Sieger des US Open vor einem Monat, mit einer 71er-Runde (1 über Par), die ihm fürs Erste eine Hypothek von sieben Schlägen verursachte.

Eine herbe Enttäuschung erlebte Phil Mickelson. Der Kalifornier, der sich im Mai an der US PGA Championship zum ältesten Sieger der Geschichte an einem Majorturnier gemacht hatte, leistete sich eine Runde von 80 Schlägen. Er nimmt ex aequo den letzten Platz unter den 156 Golfern ein.

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. Juli 2021 22:05
aktualisiert: 15. Juli 2021 22:04